Mittwoch

Es ist der Beginn eines schulfreien Nachmittages.
„Ruhe“, ertönt eine Stimme aus dem Hintergrund. Im Raum verstummt auch das letzte leise Getuschel. Es wird stockdunkel um KleinMüller. Die Spannung steigt. Die vom langen warten auf der Holzbank steif gewordenen Hinterbacken spürt er inzwischen nicht mehr. Sein Blick richtet sich nach vorne, ungefähr dorthin, wo es auf dem aufgespannten, in Dunkelheit verborgenen Leintuch gleich wieder hell werden wird.
Hinter KleinMüllers Rücken beginnt es deutlich hörbar zu surren. Ein lauter Klacks, auf dem Leintuch beginnen, beleuchtet durch die Projektor-Lampe, Bilder zu laufen.
Erst läuft ein Film mit Laurel und Hardy. Anschliessend folgt ein Disney-Trickfilm. Junge Augenpaare starren gebannt auf die improvisierte Leinwand. Nehmen jede Bewegung war. Auch solche welche kein Gelächter auslösen. Beide Filme dauern nur wenige Minuten, dann Pause.
„Wann geht es weiter?“ fragt einer mit zwinkernden Augen, geblendet vom normalen Lampenlicht.
„Für dich und alle die noch nicht in die 5.Klasse gehen, ist Schluss! Der nächste ist ein echter Wildwest Film. Der ist nicht für kleine Kinder. Raus mit euch!“
Murrend schlurft KleinMüller mit anderen aus dem Raum.
Vorbei seine erste Heimkino-Vorstellung.
Übrigens die Vorstellung richteten die älteren Geschwister meines Schulkameraden Markus, dem jüngsten Sohn des Bäckers in unserem Dorf, in ihrem Wohnzimmer aus.
Bestimmt erinnert sich nun auch die Eine oder der Andere von euch an seinen ersten Kinobesuch. Wer mag, schreibt mir von diesem Erlebnis. Bin gespannt.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erinnerung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Mittwoch

  1. Anhora schreibt:

    An meinen ersten Kinobesuch kann ich mich nicht erinnern, aber einer der ersten Filme (vielleicht doch DER erste) war Hänsel und Gretel. Ich war 8 oder 9 Jahre alt und anschließend total in Hänsel verschossen. 🙂

    • notiznagel schreibt:

      Ja ein richtiger Held der Hänsel.
      Mir ist er aus dem dicken Märchenbuch in Erinnerung. Auf dem Bild in dem Buch wirkte er jedoch ziemlich eingefallen. 😉

  2. Babbeldieübermama schreibt:

    Ich kann mich weder an meisten Film, noch an meinen ersten Kinofilm erinnern. Ich weiß nur noch, dass es für Kinder mittags im Kino für 0,50 DM Eintritt, Vorführungen gab. Lang, lang ist es her. 🙂

    • notiznagel schreibt:

      und, bist du auch ins Mittagskino gegangen? 0,5 DM das war damals bestimmt auch viel Geld.
      In unserer Stadt gibt es schon einige Jahre ein Mittagskino. Das wird vor allem von den Senioren rege genutzt. Es ist so beliebt geworden, das man unbedingt einen Platz reservieren muss.

  3. Flohnmobil schreibt:

    Ich musste 14 Jahre alt werden, bis ich zum ersten Mal ins Kino ging. Und was prügelte sich auf der Leinwand? Terence Hill + Bud Spencer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s