Wo ist er geblieben

Bestimmt hat manche Leserin, mancher Leser sich die vergangenen Wochen und Monate gewundert wo die müllerschen Beiträge bleiben. Auf der Blogseite des Notiznagels ist es ruhig geworden, sehr ruhig sogar.

Der Grund ist etwas, dem sich viele Leute in unserer Gesellschaft lieber entziehen.
Der Umgang damit ist unbequem:

Nur nicht an sein oder das Lebensende anderer denken.
Das Wie, das Wo, das Wann, das Wohin?
Jemanden in den Tod begleiten, nein danke!

Müller bekam Gelegenheit sich mit all dem aktiv auseinander zu setzen.
Seit Jahren von seiner Mutter auf den Moment ihres Gehens mit vielen guten Gesprächen über das Sterben und den Tod vorbereitet, war die letzte Zeit gespickt mit seelischen Hochs und Tiefs.
Der Anspruch wurde so gross, dass der Notiznagel zur Nebensächlichkeit verkam.

Dafür bleiben Spuren in Müllers Herz, wertvolle versteht sich.

Das nachfolgende Bild zeigt die Urenkelin Ina anlässlich der Urnenbeisetzung. Sie hört gebannt das Trauergeläut der Kirchglocken.

IMG_2247 Kopie

„Weicheier“

Werden geköpft!

Deshalb gibt es viele „Hartgesottene“.

Schmuck

Für den Weihnachtsbaum oder die Damen von Welt als Ohrschmuck.

Von Müllers Phone gepostet.

Pilz aus Krug

Bei der heutigen Wanderung fand Müller am Wegrand keinen einzigen Pilz. Dafür im Restaurant einen im Krug.

Pils ist nicht Pilz, ist meist flüssig und schmeckt noch besser.

NAPOLÉON zu Besuch

Heute gibt er dem Müller die Ehre.

Gedanken

L1090361 Kopie

„Meine Gedanken ruhen, wenn ich sitze.
Mein Geist geht nicht, wenn ich nicht die Beine bewege“

Michel de Montaigne, Essays
aus der Monatszeitschrift DIE ALPEN 2018 Ausgabe 11, des schweizerischen Alpen-Club SAC.

Spanien

Spanien grüßt die Schweiz

img_5361.jpg

aus Müllers Küche.

von Müllers iPhone gesendet.