Radtour 2013: „nicht vergessen“

Die kleinen Helfer welche auf eine Radtour mit müssen sind deren viele. Müller hatte seit Jahresbeginn reichlich Zeit sich diesem Thema zu widmen. Rückblickend auf hunderte, ja tausende Tourenrad-Kilometer war er sich sicher alles notwendige einzupacken.

IMG_0455-kopie

Da wurde an Schnittwunden, raues Hinterteil, Sattelfett, Traubenzucker, Bike-Tool, Schläuche, Pneu-Hebel und Fahrrad-Pumpe gedacht. Kartenmaterial, Fotokamera, iPod, Handy, Kreditkarte, Euros, tschechische Kronen, Regenschutz, Ausgangs-Schuhe, Sonnenschutz in Form stylischer Brille und Cremen bereit gelegt.

Sogar ein Waschsalon aus einem alten Kulturbeutel gebastelt, dessen Inhalt: Waschmittel in der Tube, Wäscheseil, aufblasbare Kleiderbügel und Wäscheklammern sind, kam mit auf die Reise und wurde täglich eingesetzt. Ein Beutel mit Sportwäsche, einer mit Alltagskleider und das Nessesair waren mit auf der Party.

Ein Sackmesser vom Hersteller der seinen Firmensitz unterhalb der Mythen-Berge im Talkessel von Schwyz in der Schweiz stehen hat, fehlte nicht. Kettenreiniger samt Lappen und Schmiere steckten in den Aussentaschen als es losging.

Und doch, es fehlte was ganz Entscheidendes. Was es war, davon später, soviel sei hier verraten, es verhalf dem Müller zu Begegnungen die er nie vergessen wird.

Advertisements

Bund

Dieser Bund hält für Müller einiges zusammen.

IMG_0388-kopie

Die Schlüssel für das Fahrradschloss, den Briefkasten, Haustür, Wohnungstür, Garagentür, Firmentür, dann eine micra-Tool von LEATHERMAN. Einen silbernen Fingerring als Glücksbringer. Einen Schäkel  und ein Strichcode für ein Zeiterfassungssystem an Müllers Arbeitsplatz.

Das aller Wichtigste: Erinnerungszettel für seinen virtuellen Notiznagel.

Und wiederum Müllers Frage: Was hängt nebst Schlüsseln an Euerm „Schlüsselbund“?