70 – 95% die Frage

IMG_0382-kopieAls bekennender Schoggi-Esser (bevorzugt Dunkelschwarz, Kakaogehalt 70 – 95%) hat Müller geschnüffelt und geschaut was denn im Web so über die „Schwarze“ geschrieben wird. Zunächst ist er aber von der „Schwarzen“ an die „Bittere“  verlinkt worden. Nicht so schlimm der Begriff ist ihm auch schon über den Weg gelaufen.

Einiges von Dem was im Link geschrieben steht hat Müller gewusst. Doch der Beiname  „Herrenschokolade“ ist ihm bis dato nicht bekannt. Der Ausdruck für Bitterschokolade soll ein Marketingbegriff sein, der Ende des 19. Jahrhunderts eingeführt wurde, vermutlich zuerst von der Firma Stollwerck.

Nun Müllers Doppelfrage: „Mögt ihr Schokolade mit hohem Kakao-Gehalt  und wie heisst Schwarze Schokolade bei Euch?“