Pleiten Pech Pannen

Endlich, denken wahrscheinlich einige von euch Lesern. Was hält uns der Müller so lange hin?

Nun, er musste sich nach der langen Reise durch die Niederlande, Belgien und Deutschlands Nordwesten erstmal wieder an zuhause gewöhnen. Dann gab es viel zu tun für Behörden und andere mehr. Auch einiges an Staub sammelte sich in der von der lieben Nachbarin bestens gehüteten Wohnräumen. Dieser Staub musste weg, damit man guten Gewissens Freunde zum Essen und Berichten einladen konnte.

So kam es, dass der Notiznagel untendurch musste und nicht mit neuen Beiträgen ausgestattet wurde.

Damit ihr schnell wieder den Einstieg zu Müllers Art Berichte abzufassen findet, folgt jetzt ein kleiner Rückblick auf die Momente, auf die der Müller bei seiner letzten Reise gerne verzichtet hätte.

Da waren zwei Sommerreifen die ihr Profil verloren.

IMG_5957 Kopie

Eine Fliegenplage bei der Herr und Frau Müller das Märchen vom tapferen Schneiderlein nachspielten.

IMG_6654 Kopie

Schnatternder Gänse am Badesee welche sich partout auf Müllers Badetücher legen wollten.

IMG_6661 Kopie

Geldwäscherei in DE, peinlich und geht für Schweizer überhaupt nicht. Fazit, vor dem Waschen immer die Hosentaschen umdrehen.

IMG_6689 Kopie

Sturz mit dem Fahrrad, wo sich jemand bis auf den Knochen blamierte und zum Glück nichts gebrochen wurde.

IMG_6712 Kopie

Schraube am Klappstuhl riss und verweigerte ihre Funktion derart, dass der müde Nutzer nach dem Einstig plötzlich am Boden sass.

IMG_6716 Kopie

Und nun das letzte Bild. Am Baum sind Wegmarkierungen für Reisende angebracht. Damit so mancher auf dem richtigen Weg ans Ziel kommt. Wie es der Müller auch gerne tut, gerade jetzt wo er wieder unterwegs ist und dank Regentag zum Schreiben gekommen ist.

IMG_6720 Kopie

12 Kommentare zu „Pleiten Pech Pannen“

  1. Hallo liebe Müllers, schön dass ihr wieder gesund nach Hause gekommen seid. Die Reifen sehen ja böse aus, da habt ihr ja nochmal viel Glück gehabt. Liebe Grüße Wolfgang

      1. Hallo, wie viele Kilometer hatte die Reifen denn runter. Meine kommen nach 6 Jahren auch weg. Gruss Wolfgang

  2. Wenn einer eine Reise tut, kann es was erzählen…
    Ich darf immer ein wenig in Gedanken mitreisen.
    Herzlichen Dank für deine „Geschichten“.
    Positiv: Der Reifen hat gehalten, trotz der Risse!
    Liebe Grüsse
    Pi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s