Im Frühreif …

Im Frühreif zu Berge das Motto von heute. Bei rund 1000 Höhenmeter können da gestandene Berggänger nur lächeln.

Die Nacht war wolkenlos, somit bitterkalt. Nicht so schlimm. Die minus 5°C sind ein Klacks zu anderen Winternächten in diesem Jahr.

Müllers sind früh auf den Beinen. Den ganzen Tag Sonne, das will genutzt werden. Die geplante Wanderung wird um die fünf Stunden dauern. Führt um den Schluchsee. Der Weg ist Müller bestens bekannt. Trotzdem schnallt der sein GPS an seinen Hosengurt. Man weiss nie.

Wenn der Weg in Abschnitte führt wo die Morgensonne noch nicht vorbei geschaut hat, ist alles in Eis gepackt.

Müllers kommen gut voran. Doch Herr Müller muss immer wieder seinen Mobil-Foto-Kamera aktivieren. So wird die Wegzeit wohl überschritten werden.

Auf der Südwestseite ist der Wasserspiegel soweit abgesunken, dass man über Steine und Kies zu einer Felsformation gelangen kann. Dies Steine bilden bei hohem Wasserstand eine Insel. Die ist dann nur mit einem Boot oder schwimmend erreichbar.

Müllers nutzen die Gunst der Stunde. Auf dem Weg hin und zurück geht man zwischen Baumstrünken und Steinen die sonst unter Wasser verborgen sind. Die Bäume sind wohl dem Bau der Staumauer zum Opfer gefallen.

Am Unterkummenhof sitzen um die Mittagszeit ein paar Gäste auf der Terrasse vor dem Wirtshaus und geniessen die Sonne.

Der Weg nach Aha ist ist aufgeweicht. Tauwetter setzt dem letzten gefrorenen Schnee in der Strasse zu. Herr und Frau Müllers Hosen wie Schuhe bedürfen abends mit den Kleider- und Schuhbürste einer speziellen Behandlung .

Auf dem einstündigen Rückweg kreuzen schön, aber für diese Wegverhältnisse ungünstig gekleidete Leute die Müllers.

Zurück im Dorf noch einen Blick in die Bäckerei. Eine Leckerei für jeden wir zum Reisemobil getragen.

Schnell die Stühle nach draussen und Kaffee auf den Beistelltisch gestellt. Die Beine von den Wanderschuhen befreit und weit von sich gestreckt, lassen beide Müllers sich vom Sonnenschein verwöhnen. Schliesslich warten sie schon lange Zeit (Wochen) auf diesen Moment.

Drum ist jetzt Schluss.

2 Kommentare zu „Im Frühreif …“

  1. Recht so. Ich habe heute auch zusammen mit einer Freundin draussen Kaffee getrunken. Weil die Gartenstühle noch so schön unter der Blache ruhten, und in den nächsten Tagen wieder keine Verwendung dafür sein wird, habe ich stattdessen die zwei Campingstühle von Keller geholt. Fast wie früher vor dem Womi! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s