das sich gewaschen hat

Müller hat bei diesem Ausflug leichtes Spiel. Nicht wie in anderen Jahren als es sich den Kopf malträtierte mit der einen, eigentlich einfachen Frage: “ Was bringe ich der lieben Nachbarin für ihre Dienste wie Balkonkräuter giessen und Briefkasten leeren nach Hause?“

L1090404 Kopie

Dieses Mal kann sich die Frage mit dem Mitbringsel selber „waschen“! Einem so genannt typischen Produkt aus dem Ferien-Aufenthaltsort der Müllers.

L1090405 Kopie

Die wissen inzwischen auch, dass die seifigen Produkte ausser Lande hergestellt worden sind. Die liebe Nachbarin muss dies ja nicht so genau wissen. Oder?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu das sich gewaschen hat

  1. Anhora schreibt:

    Nee, muss sie nicht. Und eingekauft wurde es ja am Urlaubsort. Passt also alles. 🙂

  2. Corinna schreibt:

    Ich glaube gern, dass sich die Nachbarin über eine besondere Seife sehr gefreut hat. Ist eingutes Mitbringsel, weil es nützlich ist und sich verbraucht. Bloß nichts, was hinterher nur herumsteht und Staub fängt! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s